Über Xaver Inglin

running my own company urbanetix which provides solutions for collaboration and communication.

aufgeräumt

Heute haben wir unser Mobiliar und Material aus dem Lokal an der Poststrasse 4 abtransportiert und eingelagert, was noch zu gebrauchen ist. Danke allen, die uns dabei unterstützt haben.

Es war schön, in der Küche nochmals zusammen zu sitzen bei einem Glas Wein.

Das rote Tischtuch mit den weissen Punkten ist nun zusammen gefaltet – mal sehen was die Zukunft bringt.

Advertisements

bye bye coworkingZUG

Im Spätsommer 2011 ist die Idee #coworkingZUG entstanden und am 1. Oktober 2011 konnten wir unsere Eröffnung feiern. An unserem dritten Geburtstag ist es nun Zeit, Abschied zu nehmen: Per Ende Oktober 2014 schliessen wir unser Lokal an der Poststrasse 4 in Zug.

Am 16. Oktober 2014 treffen wir uns deshalb nochmals in unserem Lokal:
ab 16 Uhr Räumen
ab 20 Uhr Abschlussparty

Es würde uns freuen, Euch in diesem Rahmen nochmals zu treffen und mit Euch auf eine tolle Idee und eine gute Zeit anzustossen.
Froh sind wir auch, wenn die eine oder der andere unter Euch, sich Zeit nimmt, um uns bei der Räumung des Lokals zu unterstützen!

Wir danken Euch allen für die tolle Zusammenarbeit, die spannenden Gespräche und Inputs und hoffen auf ein Wiedersehen – wo und wann auch immer!

Liebe Grüsse
Christina, Cristina, Urs, Xaver

Besuch in der Studienbibliothek

Wir waren heute zu Besuch in der Studienbibliothek in Zug – auch eine Möglichkeit nicht (ganz) alleine zu arbeiten. Unseren Bericht findest du im Newsletter.

Unseren Newsletter kann man übrigens auch abonnieren – so flattern die News von coworkingZUG dirket in dein Postfach.

… und am 15. Mai gibt es anlässlich des home-office day an der Poststrasse 4 in Zug gratis coworking –  (steht auch im Newsletter 🙂

Stadtgarten vor der Studienbibliothek

Stadtgarten vor der Studienbibliothek

 

 

 

coworkingZUG on tour im Neubad in Luzern – Bericht

Im Kinderplanschbecken arbeiten ohne nasse Füsse zu kriegen? In Luzern ist das möglich. Ca. 15 Minuten zu Fuss vom Bahnhof Luzern, mitten in der Luzerner Neustadt befindet sich das Neubad, ein ehemaliges Hallenbad, das zur Zeit vielfältig zwischengenutzt wird.

1920390_10152398610584384_1209931687_n

abendliche Impression im Neubad – illuminierte Rutschbahn

Für CHF 30 (bzw. CHF 15 für Studierende) kann man hier für einen Tag in einem pulsierenden und kreativen Ort – und eben im trocken gelegten Kinderplanschbecken – arbeiten.

Kafi: Im Neubad kriegt man im Bistro für 3 Stutz Kaffee aus einer richtigen italienischen Kaffemaschine oder aber man kauft sich ein Kafi-Pad (1 Stutz) und lässt sich den Kafi in der Kaffeeküche selber raus.

1962360_614052575356149_1448803317_o

Xaver und Christina im Kinderplantschbecken

Arbeitsplatz: Die coworking-Arbeitsplätze befinden sich im ehemaligen Kinderplanschbecken, das durch viele Pflanzen umrandet wird, so dass man sich fast ein bisschen in einer Lagune wähnt… Die Arbeitsplätze sind sehr rudimentär ausgestattet. An mehreren quadratischen Grosstischen finden sich Plätze für jeweils ca. 4 coworker. Strom gibts aus einer nicht fix installierten Stromschiene und sitzen tut man auf Stühlen, die Erinnerungen an die Primarschulzeit wecken – auch vom Bequemlichkeitsfaktor her…

Netzzugang: ist in der Tageskarte inbegriffen und erfolgt via Swisscom pwlan.ch. Bei unserem Besuch hatten wir keine Netzwerkprobleme, ärgerlich war einfach, dass man sich nach jedem Notebook-Zuklappen wieder von Neuem ins Netz einloggen musste.

Öffnungszeiten: sind eher etwas für Langschläferinnen und Langschläfer. Das Neubad öffnet seine Tore erst um 10 Uhr, dafür kann man abends länger bleiben.

Tipp: Im Neubad-Bistro gibt es auch ein Mittagsmenü zu absolut fairen Preisen. Bei uns gab es ein leckers Curry in Fleisch- und Vegivariante und zur Vorspeise hatte man die Wahl zwischen einer Blumenkohlsuppe oder Salat.

Erwähnenswert sind auch die Atelierplätze in der ehemaligen Garderobe – weniger hell und luftig dafür günstiger und spezieller durch die individuelle Einrichtung der Nutzer. Faszinierend ist ausserdem das grosse Schwimmbecken, das für Events einen ausgefallenen Rahmen bietet – als Zuschauer oder Zuhörerin nimmt man Platz auf der blauen Welle 🙂

Bewertungen:

  • Bewertung Christina: absolut rückkehrenswürdig!
  • Bewertung Xaver: coworking ordnet sich gut in das Gesamtkonzept ein. spannender Ort. angenehme Atmosphäre. gehe wieder hin.
  • Bewertung Urs: Schöner und grosszügiger coworking-Raum. Sehr originell umgesetzter Hallenbad-Groove. Gute Infrastruktur mit Restaurant/Café und einem grossen Event-Raum.
1969150_10152398611569384_1809402726_n

auf der blauen Welle im grossen Becken sitzen und einem Vortrag lauschen …

coworkingZUG – on Tour

Angeregt durch unseren gestrigen Besuch im neubad in Luzern planen wir weitere Besuche:

coworkingZUG geht “on Tour” um weitere Möglichkeiten für coworker zu entdecken und zugänglich zu machen – denn coworking ist an diversen Orten möglich.

Als nächstes steht am 15. April 2014 ein Besuch der Studienbibliothek Zug auf dem Programm. siehe auch https://www.facebook.com/events/1432402843666683/ 

Neu: coworking Space in Cham

Galerie

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Im ruhigen Löbernquartier stehen dir zwei heimelige lichtdurchflutete Räume, mit 4-6 Arbeitsplätzen zu Verfügung. Als Mitglied des Vereins #coworkingZUG kannst du auch den Space in Cham jeweils am Donnerstag gratis benutzen. Details findest du auf unserer Website. Kontakt: Carlo Wallnöfer carlo@coworkingzug.ch Tel +41 79 … Weiterlesen